Ein Wintergarten ist wie ein Stück Urlaub

(djd/pt). Ein Wintergarten ist wie ein Stück Urlaub: Er schafft eine Verbindung zwischen dem Haus und dem umliegenden Grün und wird als erweiterter Wohn- und Essbereich oder als Oase mit tropischen Pflanzen genutzt. Auf schicken Lounge-Möbeln unter dem Glasdach genießen die Hausbewohner auch in der kalten Jahreszeit die Sonne. Wer einen Glasanbau plant, sollte allerdings auf einige Merkmale achten, damit am Ende des Jahres die Energiekosten nicht allzu hoch ausfallen.

Temperatur im grünen Bereich

Wichtig ist vor allem eine gute Wärmedämmung. Denn wenn die Heizungswärme schnell wieder nach außen verloren geht, zum Beispiel durch zugige Fensterrahmen, kann das teuer werden. Aluminium ist ein Material, das sich gut für einen energieeffizienten Wintergarten eignet. Der Anbieter Masterís beispielsweise entwickelte mit dem "Alu Top Star +" ein komplettes Wintergartensystem mit Passivhausstandard. Hier schützt eine Aluminium-Dachkonstruktion mit außen liegenden, geteilten oder innen liegenden Dachsparren vor Wärmeverlusten. Wer gerne sichtbares Holz in seiner verglasten Terrasse sehen möchte, kann dieses ebenfalls mit einer Alukonstruktion kombinieren. Allerdings sind solche Wintergärten in der Regel teurer als reine Metallsysteme.

Für gute Luft sorgen

Gerade bei Gebäuden, die sehr gut wärmegedämmt sind, spielt die Lüftung eine wichtige Rolle. Nur mit einem ausreichenden Luftaustausch bleibt das Klima im Wintergarten angenehm und die Feuchtigkeit wird nach draußen abgeführt. Bauherren sollten daher Schiebe- oder Kippfenster für ihren neuen Lieblingsplatz einplanen. Aber Achtung: Wenn die Bauhöhe eines Wintergartens zu niedrig ist, entsteht keine ausreichende Luftzirkulation. In diesen Fällen sorgen motorbetriebene Lüfter für angenehmes Klima im Wintergarten. Zuluftgeräte beispielsweise werden im Sockelbereich installiert und sorgen beständig für Frischluft. Hierbei sollten Käufer auf flexible Anschluss- und Einstellungsmöglichkeiten achten. Weitere Informationen gibt es unter www.masters-wintergarten.de im Internet.

Fotos: djd/www.masters-wintergarten.de