Hagedorn GmbH Tischlerei Göttingen, Tischler Northeim, Bodenbelag ParkettAussentüren diverser Hersteller

Aussentüren

aus modernen Materialien sorgen für Energieeffizienz

© djd/Groke Türen und Tore

Türen, Fenster und Treppen vom Fachmann eingebaut !

Außentüren prägen den Stil eines Hauses nachhaltig

(rgz-p). Sie ist ein kleines, aber wichtiges Bauteil: Die Haustür spielt eine entscheidende Rolle dabei, wie die Fassade des Eigenheims auf den ersten Blick wirkt, sie kann einen Beitrag zur Wärmedämmung leisten und sie soll sicher vor Einbruchsversuchen schützen. Hersteller wie Groke bieten nicht nur vielfältige Designs, sondern auch die Möglichkeit, individuelle Größen für das Haus fertigen zu lassen. Ein- oder zweiflügelig, mit verglasten oder geschlossenen Seitenteilen links, rechts oder beidseitig, mit oder ohne Oberlicht: Die Grundformen sind so individuell wie ihre künftigen Besitzer.
Bei einer neuen Haustür sollte jeder Bauherr darauf Wert legen, dass keine Wärme über diesen Übergang nach außen entweichen kann. Möglich wird das mit den richtigen Materialien. Die Verbundwerkstoffe, die für wärmegedämmte und robuste Haustüren sorgen, stammen aus Technologien, die sich bereits im Flugzeug- und Bootsbau bewährt haben. Das Resultat ist eine Tür, die buchstäblich dicht hält und die wertvolle Heizenergie nicht entweichen lässt.

Innentüren sorgfältig auswählen

(djd). Innentüren halten die Wärme im Raum, dienen als wirkungsvoller Sicht- sowie Schallschutz und setzen vor allem optische Akzente: Innentüren leisten weit mehr, als lediglich Wohnräume voneinander zu trennen. Dennoch werden sie bei Sanierungen häufig vernachlässigt. Innentüren prägen den individuellen Einrichtungsstil des eigenen Zuhauses bedeutend. Wohnräume von morgen werden flexibel und variabel sein. Eine interessante Möglichkeit ist die Abtrennung unterschiedlicher Bereiche mit Ganzglastüren und -trennwänden. Rahmenlose Ganzglas-Innentüren eignen sich dank verschiedener Glasarten, Strukturen und Designs für nahezu jeden Wohnstil und jedes Ambiente. Dazu passend gibt es ein breites Spektrum hochwertiger Bänder, Schlösser und Drücker. Glas ist das perfekte Material für flexible Abtrennungen, weil es die Weitläufigkeit nicht einschränkt und Tageslicht auch in die abgeteilten Bereiche gelangt. Transparente Scheiben, zum Beispiel aus dem extraweißen Glas "Diamant", ermöglichen trotz Raumtrennung den ungetrübten Blick. Teilweisen Sichtschutz bieten Teildruck, Satinierung oder Dekorgläser. Absoluter Sichtschutz ist durch die Verwendung von emailliertem Glas möglich.

Fenster-Austausch zahlt sich aus

Ein wichtiger Schritt ist es dabei, das Gebäude mit einer wirksamen Wärmedämmung "dicht" zu machen - und dabei auch die Fenster nicht zu vergessen. Denn das beste Dämmmaterial hilft nur bedingt, wenn Wärme und damit wertvolle Heizenergie weiterhin ungenutzt durch alte Fenster entweichen kann. Der Nachholbedarf ist groß: Viele Häuser verfügen noch über Einfachverglasungen oder Isolierfenster, die älter als 20 bis 25 Jahre sind.
Hier macht sich der Fenster-Austausch mit Hilfe moderner Fenstersysteme sofort bemerkbar - mit einer Ersparnis bei den Heizkosten, die schnell mehrere hundert Euro im Jahr erreichen kann.
Beim Fenster-Austausch wie auch beim erstmaligen Einbauhaben Sie die Wahl zwischen den Werkstoffen Aluminium, Kunststoff und Stahl. Alle Materialien lassen sich mit einer Vielzahl von Formen, Farben und Designelementen kombinieren - damit können neue Fenster auch die Architektur einer Immobilie sichtbar aufwerten.

Auf dem Weg nach oben

(tdx) Täglich mit Füßen getreten und oft nur wenig beachtet die Treppe fristet in vielen Wohnungen und Häusern ein eher unscheinbares Dasein. Dabei hat sich in puncto Treppendesign viel verändert und so wird die Treppe immer mehr zum zentralen und exklusiven Gestaltungsobjekt in modernen Wohnräumen.
Offenes Wohnen liegt absolut im Trend. Große Räume in denen Küche, Essbereich und Wohnzimmer nahtlos ineinander übergehen, werden zum Lebensmittelpunkt der Familie. Besonders schön: Galerie-Wohnungen. Der obere Raum wird oft als Home Office eingerichtet oder als Schlafzimmer benutzt. Im Augenmerk des Besitzers liegt dabei besonders der Weg dorthin. Und der führt in jedem Fall über eine Treppe.
Freistehend in den Wohnraum integriert, können mit einem modernen Treppenmodell verschiedene Wohnbereiche optisch voneinander abgegrenzt werden.